Garant für eine erfolgreiche Entsendung ist eine gelungene Akkulturation der Angehörigen.

Während sich der Endsendete selbst schnell durch sein berufliches Umfeld in die neue Umgebung einlebt, haben es die Angehörigen schwerer. Ihnen fehlen zunächst der Kontakt und damit der Zugang zur Infrastruktur ihres neuen Lebensraumes. Fehlentscheidungen bei der Auswahl der richtigen Schule für die Kinder, der passende Sprachkurs für die Partnerin, etc. können eine erfolgreiche Entsendung gefährden.

SuMisura bietet im Modulsystem ein interkulturelles Programm, das die diversen Aspekte des Zielortes lebensweltbezogen präsentiert. Ziel ist es, dass die Angehörigen des Entsendeten so schnell wie möglich am Gesellschaftsleben des neuen zu Hauses teilnehmen können, denn sie wollen sich

  • sicher fühlen
  • wohl fühlen
  • auskennen (auch gesellschaftlich, politisch und sozial)
  • und Kontakte knüpfen können

Akkulturation: warum ich das kann.

  • Seit nunmehr drei Jahren unterrichte ich entsendete Merck-Mitarbeiter in Deutsch und Italienisch. Ich kenne ihre Ängste, Befürchtungen und auch Erwartungen wie nur Wenige. Dadurch bin ich auch tagtäglich mit Stereotypen konfrontiert. (Die Deutschen sind humorlos, unbeweglich…) Die meisten Klischees sind veraltet, falsch oder nicht hilfreich, so dass der Entsendete sich gegenüber der neuen Gastkultur eher verschließt.
    Mein Sprachunterricht enthält seit jeher einen starken interkulturellen Anteil, um hier öffnend zu unterstützen.
  • Im Jahre 2010 habe ich die Ausbildung zur Integrationslehrerin Fif (Förderung durch Integration) abgeschlossen.
  • Practitioner- und Master NLP: meine im NLP erlernten Fähigkeiten, im Besonderen VAKO-Repräsentatinssystem, sowie Wertesysteme und Metamodelle ermöglichen mir einen zusätzlichen nonverbalen Zugang zu meinen Teilnehmern.
  • Als Darmstädterin, die sich hier sehr wohl fühlt, kenne ich mich in der Stadt und im Umkreis gut aus. Es fällt mir leicht, den TeilnehmerInnen zu vermitteln, dass es sich hier gut leben lässt!

Beispielhafter Aufbau eines Modules:

akkulturation

 

Infobroschüre: Akkulturtion nach Maß.PDF (139KB)